Schmittenhöhe: Skigebiet mit WLAN und Jukeboxx in den neuen Gondeln

Die Lesezeit für diesen Beitrag beträgt ca. 162 Sekunden

Schmittenhöhe. Das Skigebiet Schmitten Zell am See – Kaprun startet mit einem Gondel-Highlight in die Wintersaison: upmann.digital – Die neue Kabinen-Einseilumlaufbahn „zellamseeXpress“ bietet erstens kostenloses WLAN in jeder Gondel. Zweitens sind sechs der 69 Kabinen sogenannte Jukeboxx-Gondeln. In diesen können die Fahrgäste sich per Smartphone in das kostenlose WLAN einloggen, per Klick auf den entsprechenden Button zur Jukeboxx gehen und dort ihren Lieblingssong auswählen und während der Fahrt hören.

„Mit dem ‚zellamseeXpress‘ eröffnen wir unseren Gästen nicht nur eine neue Bahn und Abfahrt ins Glemmtal, sondern bieten mit den Jukeboxx-Gondeln zudem eine attraktive Weltneuheit“, sagt Dr. Erich Egger, Vorstand der Schmittenhöhebahn AG. „So können unsere Fahrgäste ihre Lieblingsmusik hören, während sie rund zehn Minuten entspannt und mit schönem Ausblick auf den Berg schweben. Wir freuen uns sehr, dieses sympathische Service jetzt anbieten zu können und bedanken uns bei unserem Projektpartner LOOP21 für die exzellente Planung und Umsetzung.“

Schmittenhöhe

Mehrwert für Skigebiete
Manuel Urbanek, CEO von LOOP21, ergänzt: „Die Schmittenhöhe ist ein innovatives Skigebiet, das nun mit einem zusätzlichen Mehrwert bei den Gästen punktet und sich so im nationalen und internationalen Skigebiets-Wettbewerb noch besser positioniert. Top-moderne Gondeln, Internetzugang über WLAN und ein Multimedia-Soundsystem garantieren den Skifahrern optimalen Pistenspaß und zeigen vor, wie Seilbahn-Entertainment heute funktioniert. Unsere Experten in der Softwareentwicklung haben hier innerhalb von nur einem Monat ein Pilotprojekt umgesetzt, das Vorbildcharakter hat. Um Musik zu hören, genügt es, über das WLAN online zu gehen. Die Installation einer App ist nicht notwendig; Speicherplatz am Handy des Fahrgasts wird also nicht benötigt. Die Jukeboxx funktioniert schnell, einfach und bequem über das Internet.“ Als Herausforderung im Projekt erwies sich besonders die Frage der Unterbringung in den Jukeboxx-Kabinen, damit das System möglichst keinen Platz im Fahrgastraum einnimmt. Dazu wurde das Multimedia-Soundsystem in die Grundplatte in der Decke eingebaut und die Kabel so verlegt, dass sie für den Gast nicht sichtbar sind.

 

Und so funktioniert’s
Skifahrer, die in eine der „zellamseeXpress“-Kabinen einsteigen, können sich in das kostenlose WLAN einloggen und so im Internet surfen. In den Jukeboxx-Gondeln öffnet sich nach dem Einloggen automatisch die Landingpage mit einem Button zur Jukeboxx. Die persönlichen Lieblingssongs können nach Genre, Titel und Interpret ausgewählt werden und danach heißt es nur noch, die Fahrt und die Musik genießen.

Über LOOP21
LOOP21 Mobile Net GmbH entwickelt Lösungen auf Basis von Kommunikationsnetzwerken. Mit 50 Mitarbeitern an den Standorten in Wien (Hauptsitz), Innsbruck, Wolfurt, Düsseldorf und Palo Alto verwaltet das Technologie-Unternehmen mittlerweile mehr als 2000 Telekommunikationssysteme in 18 verschiedenen Ländern. Zahlreiche Skigebiete, Freizeitparks, Stadien, Shoppingzentren, Retailer, Events und Städte arbeiten bereits erfolgreich mit Lösungen von LOOP21. LOOP21 bietet mobile Infrastruktur und mobile Dienste. Mit der selbst entwickelten Hotspotsoftware sowie der Kompetenz und langjährigen Erfahrung in der (Funk-) Netzwerktechnik implementiert das Unternehmen weltweit Services in den Bereichen Infrastruktur, Customer Engagement, Data Analytics und Mobility 4.0. Zum Lösungsportfolio gehört auch die Ortung von Kundenendgeräten sowie von Sensoren. Damit bietet LOOP21 einerseits ein Instrument für eine optimale Kundenkommunikation, -bindung und Indoor Positionierung sowie andererseits für Kundenstromanalysen, POS-Marketing sowie für individuelle Industrielösungen mit Datenanalysen und M2M-Applikationen.

Patrick Upmann

Interim Manager | Berater | Coach

admin has 216 posts and counting.See all posts by admin