Mobilitäts-App – moovel erhält Mobilitätspreis

Die Lesezeit für diesen Beitrag beträgt ca. 105 Sekunden

Mobilitäts-App – der Daimler-Tochter moovel Group GmbH wurde im Rahmen einer feierlichen Verleihung im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit dem Deutschen Mobilitätspreis ausgezeichnet. Damit ist moovel eines von zehn Leuchtturmprojekten, das für seine intelligente Mobilitätslösung geehrt wurde. Der Preis wurde zum ersten Mal verliehen.

„moovel gestaltet schon heute die Mobilität der Zukunft: Die nutzerfreundliche App hebt sich durch zahlreiche Features von ähnlichen Angeboten ab. Beispielsweise ist es auch möglich, bequem über die App zu bezahlen.“, so die Begründung der Wettbewerbsjury, die aus 350 Einreichungen moovel als Preisträger auswählte. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung überreichte Dorothee Bär, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin im BMVI den Preis an Jörg Lamparter, CEO der moovel Group GmbH. „Mit moovel bieten wir weltweit die erste Mobilitäts-App, die das Suchen, Buchen und Bezahlen von unterschiedlichen Mobilitätsangeboten ermöglicht. Der Zugang zu Mobilität wird mit moovel deutlich einfacher. Wir fühlen uns sehr geehrt, dass moovel mit dem Deutschen Mobilitätspreis ausgezeichnet wurde.“

Mobilitäts-App
Deutscher Mobilitätspreis für die Mobilitäts-App moovel: Jörg Lamparter, CEO moovel Group GmbH Bildnachweis: Deutschland – Land der Ideen/Christof Rieken

Die Mobilitäts-App moovel kombiniert Öffentlichen Personennahverkehr, den Carsharing-Anbieter car2go, mytaxi, Taxi-Ruf, Mietfahrräder und die Deutsche Bahn. Mit wenigen Klicks können Verkehrsoptionen gesucht, verglichen und die meisten Angebote direkt in der App gebucht und bezahlt werden. Damit ist moovel weltweit die einzige Anwendung, die eine integrierte Buch- und Bezahlfunktion in der App anbietet.

Über den Deutschen Mobilitätspreis

Mit dem Deutschen Mobilitätspreis machen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur digitale Innovationen und intelligente Mobilitätslösungen öffentlich sichtbar. Deutschlandweit bewarben sich 350 Start-ups, Unternehmen, Verbände und Forschungsinstitutionen mit ihren Projekten zum Thema Intelligente Mobilität. Eine 16-köpfige Expertenjury unter dem Vorsitz von Dorothee Bär, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur kürte zehn Preisträgerprojekte des Wettbewerbs. Die Informationen zu den Preisträgern sind hier abrufbar.

Patrick Upmann

Interim Manager | Berater | Coach

admin has 206 posts and counting.See all posts by admin