Interim Management – Wachstumstreiber Digitalisierung

Die Lesezeit für diesen Beitrag beträgt ca. 121 Sekunden

Interim Management – Wachstumstreiber Digitalisierung: Interim Manager erwarten Marktwachstum im Jahr 2016.  Das Honorarvolumen der Interim Management Branche wird sich bis zum Jahresende 2016 auf einen Wert von knapp über 1,5 Mrd. Euro einstellen. Damit liegt der Wert rund 15 Prozent höher als zum Ende des Jahres 2015 (1,3 Mrd. Euro), das von der Diskussion um das Thema Scheinselbständigkeit geprägt war. Diese positive Markterwartung basiert auf der jährlichen Mitgliederumfrage der Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e. V. (DDIM) bei Interim Managern, die auf den oberen Managementebenen oder mit umfassender Projektleitungsfunktion tätig sind, sowie den der DDIM angeschlossenen Interim Management Dienstleistern. „Die aktuelle Prognose und unsere Erwartungen decken sich. Für 2016 sehen wir ein weiter steigendes Marktvolumen. Dieses wird getrieben durch die zunehmende Nachfrage nach hochqualifizierten Spezialisten im Allgemeinen und den Digitalisierungs- Bestrebungen vieler Unternehmen im Speziellen. Bei letzterem werden Interim Manager vermehrt als Experten eingesetzt“, sagt Dr. Marei Strack, Vorstandsvorsitzende der DDIM. Insgesamt gehe der Trend dahin, sich für besondere Projekte und Aufgabenstellungen externe Experten auf Zeit ins Haus zu holen.
Interim Management

Top-Aufgabenbereiche Die Aufgabenbereiche Sanierung & Restrukturierung (19,1 %), Prozessoptimierung (16,7 %) und Projektmanagement (14,5 %) stehen 2016 ganz oben auf der Einsatzliste der Führungskräfte auf Zeit. Interessant hierbei: Das Thema Vakanzüberbrückung – früher eine klassische Aufgabe der Interim Manager – ist nicht mehr unter den Top 3 zu finden, was sicherlich in erster Linie auf die Diskussionen zum Thema Scheinselbständigkeit zurückzuführen ist. Ein Großteil der Mandate wird 2016 auf General-Management-Ebene (33,9 %) erwartet, gefolgt von Technik/Produktion (15,1 %) und Finanzen/Controlling (13,4 %). Insbesondere die Nachfrage von Unternehmen mit 500 – 1.000 Mitarbeitern wird 2016 deutlich zulegen. Die befragten Manager gehen davon aus, dass 33 Prozent aller Mandate in Firmen dieser Größenklasse stattfinden

Über die DDIM Die Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. (DDIM) ist die führende Branchenvertretung für professionelles Interim Management in Deutschland. Die Hauptaufgaben des Berufs- und Wirtschaftsverbandes sind die Wahrung der wirtschaftlichen Interessen ihrer Mitglieder und die nachhaltige Förderung des Interim Managements in Deutschland. Die DDIM definiert die Berufsstandards, fördert die Qualitätssicherung und unterstützt den Wissenstransfer ihrer Mitglieder. Die Mitgliedschaft in der Dachgesellschaft gilt als Ausweis für hohe Qualität und Kompetenz im Interim Management. Die Dachgesellschaft widmet sich der öffentlichen Anerkennung und dem beständigen Wachstum der Branche. Als ihre international vernetzte Stimme versorgt sie Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit mit relevanten Informationen und ist Ansprechpartner für alle Fragen zum Interim Management. Die legitimen Interessen ihrer Mitglieder vertritt sie unabhängig und überparteilich.

Patrick Upmann

Interim Manager | Berater | Coach

admin has 218 posts and counting.See all posts by admin