Digitale Medien im Unterricht: Die Digitalkompetenz deutscher Lehrer

Die Lesezeit für diesen Beitrag beträgt ca. 192 Sekunden

Digitale Medien – Derzeit überschlagen sich die Umfragen zum digitalen Stand deutscher Schulen. Nicht selten wird der digitale Untergang beschworen. Ein Grund hierfür soll die mangelnde Kompetenz der Lehrer an den deutschen Schulen sein. Ein Alarmsignal sendete unlängst Microsoft aufgrund einer von ihr bei YouGov in Auftrag gegebenen Studie: Hiernach stellten (angeblich) deutsche Schüler ihren Lehrern ein schlechtes Zeugnis aus: Nur acht Prozent hielten die Mehrheit ihrer Lehrer für „sehr kompetent“ im Umgang mit digitalen Medien.

Digitale Medien

„Wirft man einen genauen Blick auf diese und viele weitere Studien“, so Dr. Christian Sellmann, Geschäftsführer der Education Gateway GmbH (Betreiberin der Online-Lernplattform „learnity.com“) nach einer umfassenden Analyse, „so stellt sich das Bild allerdings etwas anders dar. Die Microsoft-Studie räumt an anderer Stelle ein, dass „nur“ 43% der Schüler ihre Lehrer für wenig oder nicht kompetent im Umgang mit neuen Medien halten. Ähnlich oder sogar besser stellt sich das Bild dar, wenn man viele weitere Umfragen in den Blick nimmt, die in der Vergangenheit von prominenter Stelle durchgeführt wurden (siehe Grafik). Im Schnitt sind 61% der Befragten der Auffassung, dass Deutschlands Lehrer eine sehr gute oder zumindest gute digitale Kompetenz aufweisen.  „Unsere Schlussfolgerung hieraus ist schlicht“, so Dr. Christian Sellmann weiter, „dass Lehrer genauso begabt sind wie der Durchschnitt der Bevölkerung. Daran muss man sich orientieren, wenn man ein Angebot für Schulen machen will. Erforderlich sind ganz einfach zu bedienende digitale Werkzeuge, welche die Lehrer ergänzend im Unterricht in mehreren Varianten – und eigenbettet in ein Konzept – nutzen können.“

Genau hier setzt das learnity.com-„Triple Flipped School“-Konzept an. Einfache Werkzeuge werden den Lehrern und im Übrigen auch jedem anderen auf der Plattform „learnity.com“ zur Verfügung gestellt – vieles sogar kostenlos. Folgende Kernelemente hat dieses neue Konzept:

1. Flipped Classrom: Lehrer können auf der Plattform aus über 5.000 Schul-Lernvideos auswählen, um den Schülern das Grundlagenwissen zu vermitteln und zugleich die Interaktivität im Klassenraum in den Vordergrund stellen.

2. Flipped Social Media: learnity.com stellt allen Nutzern kostenlos ein ganz einfaches digitales In-Video-Frage & Antwort-Tool zur Verfügung, mit der die Lehrer jedes Video in ein interaktives Lern- und Lehrvideo verwandeln können.

3. Flipped Roles: Dieses Werkzeug ist so intuitiv zu benutzen, dass Schüler auch Lehrer werden und damit eigene Lernvideos entwickeln können. Ebenso können Schüler mit der kostenlos zur Verfügung gestellten Webinar-Funktion anderen Schülern effektiv Nachhilfe vor Klausuren geben und auch so in die Rolle des Lehrers schlüpfen.

Als Herr Vilaumi, Lehrer am Gymnasium Heidberg, von den technischen Möglichkeiten auf learnity.com hörte, war er sofort begeistert und wird diese nach den Sommerferien in seinem Englisch-Kurs für die 12. Klasse als Pilotprojekt einsetzen:

„Die Tools von learnity.com bieten exzellente Möglichkeiten, wirklich binnendifferenziert zu lehren und zugleich die Medienkompetenz zu fördern. Und das schöne ist: Alles ist sehr einfach und intuitiv zu nutzen. Da die Schüler heutzutage eh sehr viel digital lernen und sich erarbeiten, war es für mich schnell klar, dass eine bessere Verzahnung von klassischem Unterricht und digitalem Lernen erfolgen muss. Diese Umsetzung erfolgt jetzt mit Hilfe von learnity und es können somit vielfältige methodische und didaktische Ansätze in einer Lerneinheit umgesetzt werden.“

Über die Education Gateway GmbH

Das EdTech-Unternehmen Education Gateway GmbH mit Sitz in Hamburg betreibt die digitale Lehr- und Lernplattform learnity.com. Die Plattform bietet Inhalte aus den Bereichen Schule, Studium, Beruf und Freizeit und richtet sich an Privatpersonen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen. Diese können Inhalte konsumieren, verkaufen oder kostenlos teilen und an den Umsätzen und Werbeeinnahmen partizipieren. Bereits ein Jahr nach Launch hat learnity.com über 20.000 Lernvideos, mehr als 1.000 Kursreihen und knapp 250 Experten auf der Plattform. Unternehmen und Bildungseinrichtungen können spezielle B2B-Lösungen in unterschiedlichen Größenordnungen für die Erstellung eines eigenen Bildungsportals nutzen.

Patrick Upmann

Interim Manager | Berater | Coach

admin has 206 posts and counting.See all posts by admin